Ihr Warenkorb enthält keine Artikel

Ab 30,00 € liefern wir versandkostenfrei.

Hotline
Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:

Passwort:

Passwort vergessen?

Ablauf einer Creatin Kur bei PointFit genau erklärt

In den letzten zwei Jahrzehnten hat sich Creatin zur beliebtesten Nahrungsergänzung aller Athleten entwickelt. Und das zu Recht. Wir von PointFit erklären den Ablauf einer Creatin Kur.

Creatin soll mehr Ausdauer und Energie für die Muskulatur bewirken. Wenn Creatin die Muskulatur erreicht, wird es umgesetzt in ein hoch effizientes Metabolit, das zu schnellerer Regeneration und mehr Belastbarkeit bei hoher Beanspruchung führen kann. Zwar wird Creatin selbst vom Körper hergestellt und findet sich auch in Lebensmitteln wie Rindfleisch, Schweinefleisch, Lachs, Tunfisch oder Herring. Allerdings ist es sehr wärmeempfindlich und kann beim Kochen zerfallen. Folglich ist eine hohe Dosierung nur mit einer speziellen Kur möglich.

CreaVitargo von BMS

Die Creatin Kur:

Der menschliche Körper hält bis 120gr Creatin. Je nach vorhandener Muskelmasse kann diese noch bis zu 40gr zusätzliches Creatin halten.

Es gibt zwei verschiedene Formen der Verabreichung:

Die schnelle Verabreichung: 20gr am Tag, 5-7 Tage. Anschließend 5-10gr die Tage danach. Es werden lediglich 5gr auf einmal eingenommen, am besten mit süßem Fruchtsaft.

Die langsame Verabreichung: Hier wird die hohe Dosierung zurückgefahren und lediglich 5-10gr pro Tag konsumiert.

Zwar gibt es keine Studien, die besagen, dass der fortlaufende Creatin-Verzehr schädlich wäre, Experten raten dennoch zur Staffelung durch eine Kur oder Zyklus. Mit anschließender Aussetzung des Mittels. Als sehr beliebt und effektiv haben sich die 4-Wochen-Kur und die 9-Wochen-Kur bewiesen.

4-Wochen-Creatin-Kur:

Woche 1 - Creatin-Aufladung: Einnahme von 20gr pro Tag (4 Mal 5gr)

Woche 2-4 - Stabilisierung: Einnahme von 5-10gr pro Tag

Woche 5-8: Keine Einnahme von Creatin

9-Wochen-Creatin-Kur:

Woche 1 - Creatin-Aufladung: Einnahme von 20gr pro Tag (4 Mal 5gr)

Woche 2-7 - Stabilisierung: Einnahme von 5-10gr pro Tag

Woche 8-9: Keine Einnahme von Creatin

Es empfiehlt sich die Dosis über den Tag zu verteilen, mit einer besonderen Konzentration um das Training herum. Das könnte heißen: Morgens, vor und nach dem Workout, und Abends. Am effektivsten wird Creatin durch die gleichzeitige Einnahme derselben Menge Protein und Kohlenhydrate vom Körper aufgenommen. Weiterhin ist die Einnahme mit roten Säften bevorzugt zu behandeln. Diese transportieren das Creatin unserer Meinung nach besser an die Stellen, wo es gebraucht wird.

Muskelaufbau mit Nitro-Cell von PointFit

Zurück